Wie unsere Gemeinde entstanden ist 

DITIB - Augsburg

 

Geschichte

 

Die Islamische Union Augsburg e.V.  wurde 1977 an der Langen Gasse12 von Türkischen Muslimen gegründet.

 

Durch die ständig ansteigende Mitgliederzahl mußten wir aus Platzgründen 1980 in die Heilig Kreuz Str.30 umziehen.

Von 1980 - 1990 wuchs unsere Mitgliederzahl weiter an. Deshalb beschlossen wir 1990 unser jetziges Haus zu Erwerben.

 

Innerhalb von drei Jahren wurde aus der ehemaligen Werkstatt eine Gebets und Vereinsstätte. Wir konnten Gebetsräume, Waschungsräume,

Frauenabteil, Gästeräume und Aufenthaltsräume einrichten.

 

Seitdem erfüllen wir unsere religiösen und kulturellen Bedürfnisse hier in großem Umfang. Unser Verein hat zur Zeit über 400 Mitglieder.

 

Aktivitäten

 

Zu unseren Aufgaben gehören unter anderem : 

 

  • Fünfmal am Tag mit der Gemeinschaft zu beten ( Namaz / Salah)

  • Den in Augsburg lebenden Muslimen bei sozialen und religiösen Aufgaben behilflich zu sein.

  • An Feiertagen und Wochenenden den Kindern Religions- und Koranunterricht zu geben.

  • Religiöse und Nationale Feiertage zusammen zu feiern.

  • Veranstaltungen zum Thema Geburt, Heirat, Sünnet und Tod.

  • Organisation der jährlichen Pilgerfahrt nach Saudi Arabien.

  • Kontakt zu anderen Gemeinden und Hilfestellung bei allen Problemen.

  • Betreuung muslimischer Häftlinge im Kreis Augsburg.

  • Betreuung und Besuche der Alten Menschen mit Migrationshintergrund in den Altenheimen.

  • Intergrationarbeiten mit der Runden Tisch der Religionen in Augsburg.

  • Gegenseitige besuche von Kirchengemeinden und schulen.

  • Moscheeführungen für Jeden.

 

Wir legen sehr viel Wert auf die Zusammenarbeit mit Deutschen. Die Gemeinde ist Mitglied in der christlich - islamischen Arbeitsgemeinschaft. Ebenso beteiligen wir uns an den interreligiösen Aktivitäten.